Mit der 10 Sekunden-Regel zu einem besseren Gefühl

Geht es auch dir gelegentlich so, dass du Geld für Produkte ausgibst, die du eigentlich nicht wirklich kaufen wolltest? Aus einem Impuls heraus landete die Ware aber in deinem Einkaufswagen, du hast an der Kasse dafür bezahlt und dich später zuhause gefragt, warum du das eigentlich gekauft hast. Weder benötigst du das Produkt, noch gefällt es dir besonders gut. Ich bin ziemlich sicher, das ist fast jedem von uns schon passiert, mir zumindest!

Wir können ja mal anerkennen, dass die Marketingabteilungen der Supermärkte gute Arbeit leisten, indem sie Produkte so platzieren, dass im Vorbeigehen deine Aufmerksamkeit erregt wird. Und schwupp, hast du Ware der angepriesenen Palette im Einkaufswagen. Ein Bedarf, der gar nicht existiert, wurde erzeugt.

Es ist ja grundsätzlich nichts dagegen einzuwenden, dass du auf diese bewusst erzeugten „Trigger“ reagierst. Mir ist allerdings wichtig, dass du frei und gezielt entscheidest, wofür du dein Geld einsetzt.

Wenn du finanziell erfolgreich sein möchtest, ist dein bewusster Umgang mit Geld unerlässlich. Bewusst Geld ausgeben bedeutet, dass du dein Geld für die Dinge ausgibst, die du entweder liebst oder die schlichtweg notwendig sind. Alle anderen Dinge sind für dich von untergeordneter Bedeutung: daher solltest du dafür dein Geld nur sparsam einsetzen.

Es gibt eine tolle Übung, mit der du das bewusste Ausgeben trainieren kannst: die 10-Sekunden-Regel.

Wenn immer du beim Einkaufen etwas in deinen Einkaufswagen oder den virtuellen Warenkorb legen möchtest, halte für 10 Sekunden inne und frage dich folgendes:

  • warum möchte ich das Produkt kaufen?
  • benötige ich es?

Sofern dir auf beide Fragen keine schlüssige Antwort einfällt, lege das Produkt zurück ins Regal.

Ich mag diese Übung sehr, weil das Hinterfragen dazu führt, dass du Stück für Stück ein besseres Gespür dafür bekommst, was dir wirklich wichtig ist und daher mit Zeit automatisch ganz bewusst einkaufst. Der schöne Nebeneffekt geringerer Ausgaben stellt sich damit von ganz alleine ein, ohne dass es sich wie ein Verzicht anfühlt.

Wenn du magst, probiere es mal aus! Ich freu mich von dir zu hören, wie dir diese Übung gefällt.

Alles Liebe,

Deine Finanzista

Großartige Neuigkeiten: mein Buch ist da!

„Wie würdest du dich fühlen, wenn du finanziell frei wärest?“

Bald weißt du es. Für dich habe ich „Mein Geldplaner 2017“ entworfen: dein ganz persönliches Arbeitsbuch, Journal und Wochenkalender in einem. Wunderschön! Entwerfe deine zukünftige Geldvision und erarbeite dir erstmals deine konkreten Geldziele. Mit liebevollen Inspirationen, Gedanken und regelmäßigen Aufgaben begleite ich dich durch dein Jahr und zeige dir, wie du deine Ziele auch erreichen kannst. Mit Leichtigkeit und Lockerheit. Dein Geldplaner 2017 ist für jeden empfehlenswert, der sich mit seinem Umgang mit Geld auseinander setzen und weiterentwickeln möchte.

Hier erfährst du mehr!
2017-05-03T09:00:10+00:00 19. März 2017|Categories: Challenge, Persönliche Finanzen|0 Comments

Leave A Comment